Auf den guten Anfang folgt das Mittelmaß …


Sehr ergiebig war der vergangene Ligaspieltag auf Bundes- und Landesebene nicht. Im September noch gut gestartet, folgt Anfang Oktober leichte Ernüchterung. Aber warum?

Blicken wir auf unsere Jungs von Hof 1 in Form von Michi, Magnus, Saban und David. Eins vorweg: So, wie es die letzten Jahre positiv lief, wird dieser Trend für 2017/18 mit einem klaren Schnitt wohl ausbleiben, denn am Wochenende wurde leider nur ein Punkt auswärts gegen den SC 147 Karlsruhe und den BV Villingen-Schwenningen eingefahren.
Gegen Karlsruhe hatte man in der Vergangenheit stets gesiegt. Doch nun verlor man denkbar unpassend mit 3:5. David, Magnus und Michi steuerten jeweils eine siegreiche Partie zum Endergebnis bei. Sicherlich geht es stets eng zu in solch kniffligen Matches, und genau deswegen schien Karlsruhe am Ende den besseren Lauf gehabt zu haben.
Ergebnisdienst vs. SC 147 Karlsruhe
Am Folgetag ging es nach Villingen-Schwenningen. Hier fand Michi wieder zu seiner gewohnten Form und steuerte zwei Siege bei. Hinzu gesellte sich Saban, welcher am Vortag noch beide Partien abgab, mit zwei gewonnenen Partien. Die Folge -> ein 4:4-Unentschieden. Verdiente Punkteteilung könnte man sagen!
Ergebnisdienst vs. BV Villingen-Schwenningen

Wir halten fest: David hat sich mit seinem ersten Sieg in die Bundesliga „integriert“. Trotzdem sind die Formschwankungen hier und da sehr groß. Aber bevor man sich jetzt auf Hof 1 einschießt … es ist noch lange nichts passiert. Statt neun Punkte aus vier Spielen und Platz 3 in der Tabelle hat man nun eben mal (ausnahmsweise) vier Punkte aus vier Spielen und hält Platz 6 inne. Man hat gegen den einen oder anderen direkten Abstiegskandidaten eben Federn gelassen, und hier und da tut ein 8:0 anderer Ligaspiele eben etwas weh. Nichts desto trotz geht es weiter, und unseren Jungs ist für die Zukunft nach wie vor einiges zuzutrauen. Deswegen: Mund abwischen, weiter geht’s! Man hat gegen den (ehemals) Letzten und Vorletzten einen Punkt geholt und muss im November gegen den Tabellenführer aus Roth und den Tabellenzweiten aus München ran. Also Frage in die Runde: Was soll da schon groß anbrennen? 🙂

Hof 2 in der Verbandsliga Nord bekleckert sich in seinem Heimspiel gegen die zweite Garde des SSC Fürth auch nicht gerade mit Ruhm und verliert mit 4:5. Thomas, Micha und Robert geben sich zwar formtechnisch so gut wie gleich, jedoch reichte es diesmal nicht für den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Robert gewann zwei Partien, während Micha und Thomas jeweils eine Partie für sich entscheiden konnten. Knapp, knapper, zweite Mannschaft!
Ergebnisdienst Verbandsliga Nord
Auch hier gilt: Alles ist weiterhin möglich. Erstmal Mittelfeld und dann nach oben blicken. Schon am nächsten Spieltag kann der Trend schon wieder nach oben gehen. Auf jeden Fall ist hier besonders für Spannung gesorgt, denn es wird bestimmt nicht das letzte 5:4/4:5 in der Saisonhistorie bleiben!

In der Summe also ein kleiner Dämpfer ohne (vermeintlich) große Auswirkung für alle Beteiligten. Hof 3 kommt ja diese Woche noch dran, vielleicht wird das Gesamtergebnis für die Abteilung noch verschönert 🙂

Advertisements

--> Hier könnte Dein Kommentar stehen! <--

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s