2020 – „Frankenpost goes Snooker“ – Die heimische Zeitung zu Gast im Clubheim!

Ja, in Sachen Artikel und News hält man sich hier bedeckt, die Zeit lässt es leider kaum zu. Trotz alledem geht der Alltag weiter, und ja, wir leben noch, und: wenn mal etwas veröffentlicht wird, dann gleich richtig!

Vergangenen Donnerstag kam es zu einem selten „Erlebnis“.

Die Frankenpost Hof, genauer gesagt die neu aufgestellte Sportredaktion, fand das Interesse für den Snookersport und wurde mit unserer Abteilung fündig.

Bekanntlich sind wir mit dem 1. Billardclub Selb bestens verbunden, welcher ebenfalls via Frankenpost kürzlich eine Promotion-Aktion mittels eines Kennenlern-Tages veranstaltete.

Insgesamt gesehen zeichnet sich also eine Art Trendwende bei den Printmedien ab: weniger reine Ergebnismeldung in Zeitung oder auf sonstiger medialer Ebene, eher mehr Details und Infomaterial zu Sportarten, die nicht so alltäglich und magischer Anziehungspunkt sind (von wegen „gäits naus und spuilts Fussssboll“).

Parallel wurden in unserem Hauptverein auch die Abteilungen Judo sowie Baseball ins Visier genommen. Fazit: keine schlechte Sache, liebe Medien!

Und was haben Redakteur und Fotograf wohl in unserem Clubheim gemacht? Na klar, sie haben sich vorgestellt, und sind wieder gegangen … nein, es war bei Weitem mehr geboten!

Anfänglich wurde durch Olli mitsamt seiner aktiven Crew im Club alles rund um die Abteilung, dem Snookersport an sich und den derzeitigen Stand der Lage (Mitgliedergewinnung) erläutert. Im weiteren Verlauf durfte sich der Redakteur ein Bild vom Tisch machen und gleich ein paar Bälle spielen. „Gar nicht so leicht“, so die schnelle erste Aussage. Vor allem David und Magnus zeigten ihm verschiedene Situationen, erklärten Regularien und insbesondere die Technik mit Stand und Griff. Und natürlich wurde auch über den wohl wichtigsten Aspekt, die mentale Stärke, gesprochen.

Abgerundet wurde der Abend mit einem Interview, für das Olli als Abteilungsleiter „herhalten“ musste (er wollte sich damit natürlich selbst promoten, klarer Fall) . Nach ca. drei Stunden war dann der schöne Abend zu Ende und beide Seiten (sowohl Frankenpost als auch PTSV Hof) gingen mit jeder Menge neu gewonnener Infos nach Hause.

Der Artikel hat den Weg in die Zeitung unter der Rubrik „Einmal schwitzen, bitte!“ (hä, im Snookersport? Ja, auf mentaler Ebene!) gefunden.

Parallel wird das Interview und sonstige Feinheiten auf http://www.frankenpost.de als Online-Artikel veröffentlicht. Zufälligerweise findet (endlich!) das Promotion-Video des Clubs (erstellt von unserem Videoexperten Thomas), welches vor ca. fünf Jahren aus einer Schnapsidee entstand, ebenfalls den Weg in den Online-Artikel. Tja, Tom, siehe da, es ist uns doch gelungen!! Eigentlich wollten wir die „Shots“ mit der Melone auch noch weiterleiten, aber wir haben ja für solche Späße noch unseren YouTube-Channel.

Allerdings gibt es einen Haken: Der Artikel ist kostenpflichtig, da er bei der Frankenpost als Premium-Artikel online veröffentlicht wurde.

Insgesamt gesehen ein gelungener Abend mit einem kleinen hoffungsvollen Ausblick, in der nahen Zukunft den einen oder anderen Interessenten für den Snookersport zu gewinnen. Egal ob Jung oder Alt, bei uns ist jeder gerne gesehen!

Kurioserweise, und ohne, dass schon etwas veröffentlicht wurde, fand sich schon ein erster Interessent aus der näheren Umgebung, der kurz darauf ebenfalls in das erste „Training“ eingestiegen ist. Karma?

Ein Dank gilt sowohl vorab der Frankenpost als auch unseren Jungs, welche den diesmal nicht alltäglichen Abend mit ihren eigenen Worten und Taten zusätzlich bereicherten! Hoffen wir, dass vielleicht der eine oder andere den Weg alsbald zu uns findet!

Hallo an Dich!

Du bist auf der Startseite unseres Blogs gelandet. Normalerweise erscheint hier ein Newsfeed der letzten Ereignisse im Bereich unseres täglichen Snookeralltags, allerdings wurde dies seit längerem und zeitlich bedingt auf Eis gelegt. Nichts desto trotz: Auf den einzelnen Menüpunkten steht genügend Wissenswertes rund um unsere Abteilung. Schau doch mal alles durch, und wenn Du zufällig in der Nähe bist, komm doch gleich bei uns vorbei. Wir würden uns freuen 😉

Bis bald. Euer snookeradmin